eNVenta ERP

eNVenta ERP - Änderungshistorie

Hier finden Sie alle Änderungen und Erweiterungen die wir im Hause hepasoft als funktionale Erweiterungen für eNVenta ERP entwickeln.

In den Stammdaten der Abteilung kann nun ein abweichender Lieferscheindrucker hinterlegt werden. Dieser greift sowohl im Dialog „Kommissionieren“, als auch im Direktdruck eines Lieferscheines aus dem Auftrag. Dieser hat Vorrang vor einer Definition in der Auftragsart. Somit können einzelne Positionen, welche z.B. statt aus dem Filiallager (Auftragsart „Lagerauftrag Filiale 1“) aus dem Zentrallager beliefert werden. Die Packlisten werden im Massendruck Anhand des Lagers in der Auftragsposition zwar korrekt im jeweiligen Lager gedruckt, aber der Lieferschein kam hier dann unter Umständen im falschen Lager heraus. Mit der Definition des Lieferscheindruckers in der Filiale kann dies nun genau definiert werden.

Alle bisherigen Auswertungen mit Lagerwerten gibt es nun zusätzlich auch als Auswertung inkl. MTZ (Materialteuerungszuschlag).

Zusätzlich sind folgende Auswertungen hinzugekommen:

  • Inventurbewertung nach GEK
  • Inventurbewertung nach GEK inkl. MTZ
  • Inventurbewertung nach Lieferanten (mit Zwischensumme pro Lieferant)
  • Inventurbewertung nach Lieferanten inkl. MTZ

Lieferscheindrucker können zum jeweiligen MDE-Gerät definiert werden. Dies ist besonders dann von Interesse, wenn Anhand der Auftragsart der LS in der Filiale gedruckt werden würde, wir aber einzelne Positionen direkt aus dem Zentrallager liefern wollen. Hier greift sonst der LS-Drucker aus der Auftragsart. Nun hat der LS-Drucker aus der MDE-Geräte-Definition Vorrang.

In den Masken Angebot/Auftrag sind bei ausgewählten NW-Lager (Nordwest Parameter) für NW Artikel, der Bestand im unteren Maskenbereich und eine Spalte „NW“ in der Tabelle sichtbar.

Ist die Positionsmenge größer als die NW-Lager-Menge, so wird der NW Bestand im unteren Maskenbereich rot hinterlegt. NW Artikel, die ohne Probleme aus dem NW Bestand zu bedienen sind, haben in der Spalte „NW“ in der Positionstabelle einen Haken.

Zusätzlich wird in der Spalte „k.P“ ein Haken in der Position gesetzt, wenn für diesen Artikel kein Paketservice vorgesehen ist.

Ist in den NW Parametern kein NW-Lager ausgewählt, so sind die Spalte „NW“ und das Feld „NW Bestand“ nicht sichtbar.

© hepasoft oHG Alle Rechte vorbehalten.